fbpx

Zugezogen Maskulin über Mitleid, das an EU-Grenzen endet // Video

Zugezogen Maskulin

„Und während in Syrien ’ne Bombe fällt
Denk‘ ich: ‚Das war ja wohl Folter, dieses Tinder-Date'“
– Testo

„Ratatat im Bataclan“ beginnt mit Schüssen und Polizeisirenen. Ein harter, provokativer Titel für ein Musikstück. grim104 und Testo von Zugezogen Maskulin thematisieren mit ihrem neuen Song diese große geheuchelte Anteilnahme an den Opfern der Terroranschläge – wenn diese in europäischen Metropolen verübt werden. Dann werden Facebook-Profile zu Kondolenzbüchern und Tageszeitungen monothematisch aufbereitet. Der IS-Terroranschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad vergangene Woche mit 300 Toten, darunter viele Kinder, die Attentäter am international wichtigen Istanbuler Flughafen, alles nur Randnotizen in der Berichterstattung. Und der Aufschrei in den sozialen Netzwerken blieb gleich ganz aus. Keine „Je suis Bagdad“-Profilbilder waren zu sehen. Dann lieber mit den eigenen Problemen beschäftigen, über McDonald’s-Werbung und langweilige Tinder-Dates beschweren. So bleiben die beiden in Berlin lebenden Rapper auch ihrer Linie treu: In ihren Songs geht es um die Misere des geräumten Flüchtlingscamps am Oranienplatz, den Rechtsruck in Europa und Rassismus in Deutschland. Passt also, dass sich grim104 auch selbst als „politischer Künstler“ bezeichnet. Und noch wo hat grim104 recht: „Deine Hustensaft-Alfredos werden mit ZM nicht glücklich.“ Deren Texte haben ja bekanntlich mit politischen Aussagen nicht viel gemeinsam. Vielleicht geht’s in „Ratatat im Bataclan“ aber auch einfach nur um die New Yorker Indietronic-Band Ratatat, die 2010 im Bataclan gespielt hat. Wer weiß das schon bei den Ironikern von Zugezogen Maskulin.

Das Video stammt von neo.judas, der bereits für grim104 das Video zu „2. Mai“ sowie die Artworks für unter anderem Audio88s „Die Erde ist eine Scheide“ und dessen Album mit Yassin, „Nochmal zwei Herrengedeck, Bitte“, gestaltet hat. Der Beat kommt von Silkersoft, der bereits den Großteil des ZM-Albums „Alles brennt“ (Review) produziert hat und gerne mit Trap- und Dubstep-Elementen arbeitet. Und mit KRS One, wenn dieser schon so passenderweise über 9mm-Waffen rappt.

Ein ausführliches Interview mit Zugezogen Maskulin findet ihr hier.

 

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.