fbpx

Young Krillin & Aloof: Slangin haazen hart // Videopremiere + Mixtape

Young Krillin & Aloof: slangin
Young Krillin & Aloof: Slangin machen Feuer unterm Piff.

Die ultimative Paarung der BergMoneyGang und des Hanschuschplatzflows schallt aus den Salzburger Wolken: Young Krillin und Aloof: Slangin releasen heute gleichzeitig mit ihrem neuen Video zu „Haazn & Henny“ auch das 20 Tracks starke Kollabo-Projekt „Salamanderschnops“. Das Tape wird wie eine Schmankerl-Platte des österreichischen Rap serviert – wobei die Hauptzutaten aus dem BMG- und HPF-Lager stammen, verfeinert mit einer Berliner Prise Frauenarzt und AsadjohnNeben Letztgenanntem finden sich unter anderem Produzenten wie Genz aka Zimmermann, Lex Lugner, Wandl und eine schmackhafte Melange an Feature-Parts auf dem Mixtape. Die Gästeliste ist ebenso lang wie exklusiv: Brown-Eyes White Boy, Hunney Pimp, FKN SKZ, Tiger Hoods, Pif Paf, Bambus und Bimbo Beutlin machen die Scheibe zu einem Trip, zu dem man besser genug Piff mitnimmt.

Ich habe Aloofs EP musikalisch und rap-technisch sehr gefeiert„, sagt Krillin. Kein Wunder, dass Aloof nach dem Release seiner „Ped¥gree„-EP beim Hanuschplatz aufgenommen wurde. Dass die beiden etwas zusammen im Studio basteln, lag also schon auf der Hand. „Wir haben uns beide keinen festen Stil-Rahmen für das Tape abgesteckt und so konnte ich an jeden Track zwanglos herangehen – auf manchen „cloudiger“ und auf anderen weit „Rap-lastiger“, meint Aloof, für den vor allem der Entstehungsprozess von „‚wir machen zwei bis drei Nummern bis hin zu den letztendlich 20 Nummern“ essentiell ist. „Young Krillin ist für mich ohne Frage einer der freshesten MCs überhaupt, so habe ich das Tape immer zur Hälfte als Fan gehört.“

Der Ursprung des fast mystischen Titels „Salamanderschnops“ lässt sich auf die Salzburger Alpin-Folk-Band Sturmpercht zurückführen, deren Sound-Ästhetik bis in den experimentellen Industrial reicht. „Der Stuff hat mich ziemlich beeinflusst und ich bin happy darüber, dass ich das auf eine Weise in meiner eigenen Musik nach außen tragen konnte“ beschreibt Krillin seinen Bezug zu Sturmpercht. 

Simultan zum Tape liefern die HPF-Boys ein neues Visual zum Song „Haazn & Henny“, der logische nächste Schritt nach „Das Piff“, das bei uns vor einiger Zeit Videopremiere feiern durfte. Denn wenn man den ganzen Tag an der Salzach chillt und pifft, dann ist das Einzige, das abends Sinn macht „Haazen & Henny“. Der Song wurde von Lex Lugner und Krillin selbst produziert und bedient sich eines Samples der Lafayette Afro Rock Band, das sich (wenn nicht schon nach Ice Cube und Jay-Z) nun endgültig für immer ins Hirn brennt. Im Video sind unter anderm die „miade“ Hunney Pimp sowie HPF-Underdog Meilner zu sehen – schade, dass der „Mandarinenbaum„-Rapper nicht mit auf dem Tape ist, „Mandarinenschnops“ wäre sicher ein Hit!

Das „Salamanderschnops“-Tape gibt es auf der BMG-Seite, auf Bandcamp oder auf Soundcloud.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.