fbpx

Es schmerzt: Tua mit „Wem mach ich was vor“ // Video

Tua singt wieder

Diese Woche feiert Tuas „Grau“ sein 10-jähriges Jubiläum – und es gibt kaum bessere Möglichkeiten, diesen Umstand gebührend zu zelebrieren, als mit neuer Musik. Passenderweise hat Tua auch einen neuen Release vor der Tür, erscheint sein selbstbetiteltes drittes Soloalbum am 22. März.

Darauf enthalten der Track „Wem mach ich was vor“, der in die Fußstapfen von „Dein Lächeln“ tritt. Schließlich präsentiert Tua mit „Wem mach ich was vor“ wieder eine astreine Popnummer, die sich aber dank der musikalischen Stilsicherheit des Reutlingers wohltuend vom deutschen Einheitsbrei abhebt. Begleitet wird er auf „Wem mach ich was vor“ von der Sängerin Wanja Janeva, die bereits für Megaloh (auf „Regenmacher“) oder Cro (unter anderem auf „0711“) Vocals beisteuerte.

Das Video zum „Song über das Hinwegkommen“ wurde in der ukrainischen Hauptstadt Kiew gedreht. Regie führten LEONELRUBEN, in der Hauptrolle ist das Model Sasha Popruga zu sehen.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.