fbpx

Thundercats Tribut an die Opfer von Paris // Audio

Paris

Manche Ereignisse lassen sich nicht adäquat mit Worten beschreiben. Wie jenes am letzten Freitag. An einem Tag, an dem Tausende in der europäischen Metropole Paris einfach das Leben feierten. Wie so viele, quer über den Globus verstreut, die ein Fußballspiel besuchten. Oder ein (Rock-)Konzert. Ganz normale Dinge, die man so macht. Dieser Freitag der 13. wird aber nicht mit dem französischen Triumph im Freundschaftsspiel gegen den Weltmeister Deutschland oder mit der guten Show der Garage/Stoner-Rocker Eagles of the Death Metal im Bataclan (wo in wenigen Tagen auch Joey Bada$$ aufgetreten wäre), sondern immer mit einem unglaublich feigen, heimtückischen und bestialischen Anschlag in Verbindung stehen – ausgeführt von Individuen, die einer menschenverachtenden Ideologie folgen. Einer Ideologie, die alle unsere liberalen Verhaltensmuster mit dem Tode bestrafen will und den Islam auf widerlichste Art und Weise zur Durchsetzung eigener Intentionen pervertiert. Der Terroranschlag in Paris war nicht nur auf Frankreich bezogen, sondern auf die ganze Welt, die sich nicht den Prinzipien des sogenannten „IS“ unterwirft.

Für eine künstlerische Auseinandersetzung ist es im Regelfall noch zu früh. Können doch Worte diesem Geschehen eben nicht gerecht werden. Bassisten-König Thundercat verzichtet genau deswegen darauf und präsentiert, in Zusammenarbeit mit Mono/Poly, mit „Paris“ einen instrumentalen Tribut an die Opfer des Anschlags. Der richtige Weg zur Übermittlung seiner Botschaft.

A short piece entitled „Paris“ by Thundercat and Mono/Poly. In tribute to those who lost their lives…

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.