Symbiotika – Die Welle EP

Bei „Symbio…“ denken sich wohl doch noch einige automatisch das „se“ dazu, hier geht es aber nicht um Deph Joe und Funke, sondern um ein anderes Rapduo: Flowsta und Plank Tony aka die Symbiotika und ihre Debüt EP „Die Welle“. Auf dieser wird eher die Party Schiene gefahren, wobei sich vor allem die Anfangsnummer wahrscheinlich auch in Discos rund um Wien spielen ließe, ohne daß der DJ massenhaft Beschwerden von der Crowd befürchten müßte. Der Beat ist wohl an einem Teil von Dick Dales „Miserlou“ Surf Gitarrennummer angelehnt , die nicht zuletzt aus dem Anfang von Pulp Fiction bekannt ist. Passender Weise wird in der Hook dutzendfach zum Welle machen eingeladen. Plank Tony rappt Mundart, Flowsta Hochdeutsch und zusätzlich holte man sich hier auch noch den steirischen Latino Rapper Ericson und den lokalen Regga///Dancehall Sänger Rebel King mit ins Boot. Auch die beiden folgenden vom Hamburger Don Monnet produzierten Nummern gehen eher in die „Tanz ma“ – Richtung, sind aber rein elektronisch und können an „die Welle“ nicht ganz anschließen. Die vierte und letzte Nummer bleibt wieder für ein wenig Gitarre und zur Abwechslung für Gesellschaftskritik mit einem Schuß Storytelling von Plank Tony reserviert, die zumindest für meinen Geschmack zwar berechtigt, aber etwas banal geraten ist. Zusammenfassend machen Flowsta und Plank Tony ihre Sache ziemlich überzeugend, holprige Stellen und etwas verschluckte Silben bleiben aber auch nicht aus. Dennoch merkt man vor allem im Sound eindeutig den professionellen Anspruch…das Ganze klingt sehr sauber, schließlich waren auch Tenderboy von Struttin Beats als Tontechniker und Flip mit dem Mastering beschäftigt. Auf der CD findet sich noch ein Live Bonus Video und für 2012 ist ein Mixtape angekündigt…man darf durchaus gespannt sein.

www.symbiotika.org

(JB)

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.