fbpx
Struggle Gold

Struggle Gold grüßt aus der Einzelhaft // Video

Struggle Gold
Struggle Gold kann auf viel mentale Unterstützung bauen.

The struggle is real! Oder anders gesagt: Nur wenige Rapper verfügen über einen dermaßen passenden Künstlernamen wie Struggle Gold. So befindet sich der erfahrene Wiener Rapper, der zusammen mit Splank White das Duo Weisssgold bildet, derzeit in einer besonders unangenehmen Situation. Seit Anfang des Jahres wohnt er im berüchtigten „Grauen Haus“ in der Wickenburggasse, auch bekannt als Justizanstalt Josefstadt. Doch das hindert den zweifachen Vater nicht am Release seines neuen Albums, das noch im Sommer erscheinen soll. Passender Titel: „Grüssse aus der Josefstadt“. Die von Zaza Mank produzierten Tracks sollen besonders rau, authentisch und schmerzhaft sein.

Mit dem „Intro“ gibt es nun einen ersten Teaser. Struggle Gold thematisiert darauf seinen drogenaffinen, von Rastlosigkeit sowie vom Hustlen geprägten Lifestyle, der ihm vor einigen Monaten Einzelhaft eingebrockt hat. Im dazugehörigen Video ist die Entstehung eines dem Rapper gewidmeten Graffitis zu sehen, gesprayt von WTC-Member Phoner. Generell ist die Anteilnahme in heimischen HipHop-Kreisen groß. Splank White und einige weitere Homies kümmern sich um die Fertigstellung des Albums sowie um den Vertrieb der „Free-Struggle“-Shirts, mit denen sich etwa schon Brenk, Def Ill, Kamp, T-Ser sowie Teile der Honigdachs-Bagage gezeigt haben.

Kommentar

Aktuell gibt es noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Kommentare verbergen
TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.