fbpx

Soul Sound mit Extras: Monophonics mit „It’s Only Us“ // News

Kelly Finnigan, der Leadsänger der Band Monophonics, beschreibt den Titel ihres neuen Albums „It’s Only Us“ als das Gefühl, das entsteht, wenn man jemandem zum ersten Mal sagt, dass man ihn liebt. Er selbst hat mit seinem letzten Album voriges Jahr „The Tales People Tell“ ein gefühlvolles und beeindruckendes Soul-Soloalbum geschaffen. Mit „It’s Only Us“ veröffentlichen die Monophonics ihr viertes Soundprojekt seit dem Jahr 2012.

Alte Erinnerungen und neue Einflüsse

Als Vorgeschmack wurden bereits die Songs „Chances“, „Last One Standing“ und der Titeltrack „It’s Only Us“ als Singleauskopplung veröffentlicht. Das gesamte Album erscheint am 13. März 2020. Durch die Verbindung von Deep-Soul und Psych-Rock, sowie Finnigans Performancekünste und Tourneeerfahrungen haben sich die Monophonics einen Ruf als eine der besten Live-Performance Bands aus San Francisco erworben. Der Soundteppich der Platte bleibt dem Ruf der Monophonics treu. Warme Melodien, die durch Rhythmus- und Bläsersektionen sowie Finnigans kraftvolle Soulstimme entstehen, mischen sich mit neuen Klängen wie Mellotron, Lap-Steel-Gitarre und Harfe, die das klassische Soulbild der Band ein wenig aufmischen. Alte Erinnerungen und neue Einflüsse vermischen sich, sodass ein musikalischer Schwebezustand zwischen Vergangenheit und Zukunft entsteht.

Die Vorgeschmacktracks

Die bereits veröffentlichten Singles bieten einen guten Überblick über das Album. “Chances“ ist ein Uptempo-Track, der sich an den Grenzen von Deep-Soul, Northern- und Sweet-Soul bewegt. Laut Finnigan ist der Track ziemlich schnell, innerhalb von einem Tag entstanden. „Last One Standing“ bindet Streichinstrumente in einen einfachen Rhythmus ein und erzeugt eine romantische Strophe, die von einer Hook mit euphorischen Blasinstrumenten übertrumpft wird. Der Namensgebende Titelsong „It’s Only Us“ handelt – wie könnte es anders sein – von der ersten Liebeserklärung. Die musikalische Stimmung ist gefühlvoll und ein wenig psychedelisch und liefert den ein oder anderen Seitenblick auf Größen wie Curtis Mayfield, Isaac Hayes und Thom Bell.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.