fbpx

Saul Williams @ Q über Paris, Rolle eines Künstlers und Sozialkonstruktionen // Video

Saul Williams

Saul Williams gab dem kanadischen Q Magazine kürzlich ein energiegeladenes, aber umso interessanteres Interview. Thematisiert wurden dabei auch die Terroranschläge von Paris – wenig überraschend, verbrachte Saul Williams selbst einige Jahre in der Stadt an der Seine und hat weiterhin beste Kontakt zu einigen Parisern: Neben zwei Stieftöchtern – eine arbeitete im Le Petit Cambodge und kündigte kurze Zeit vor dem Anschlag – lebt auch einer seiner Geschäftspartner in Paris. Dieser besuchte das Eagles of Death Metal-Konzert im Bataclan und fasste die Situation mit Oh my God, what did I see?“ zusammen.  Saul Williams schildert im Interview seine Gefühle über den Anschlag, spricht über die Rolle und Verantwortung eines Künstlers – „to question authority in a way that is not violent“ – die Verbindung zwischen Poeten und Hackern, die Bedeutung des Reisepasses für Afroamerikaner, Sozialkonstruktionen und deren Perzeption durch Kinder. Sehenswert!

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.