Tränen für Roots Manuva // Video

Roots Manuva

Im Oktober veröffentliche UK-Rap-Pionier Rodney Hylton Smith bka Roots Manuva sein neuntes Soloalbum „Bleeds“ über Big Dada — ein imposanter Beleg seiner immer noch vorhandenen künstlerischen Relevanz (bei so alten Hasen ist das ja nicht immer der Fall): Die Lyrics sind immer noch eine Spielwiese für das eigene Interpretationsvermögen, die Beats brechen wie gewohnt aus der Komfortzone aus. Beispiel hierfür der Track „Crying“, für dessen Beat ein weinendes Baby gesampelt wurde. Was genau Roots Manuva mit „Crying“ nun aussagen will, muss jeder für sich selbst bestimmen. Ähnlich das Video mit einem eigentlich simplen Plot: Roots Manuva verlässt das Haus, um Lebensmittel zu kaufen. Warum alle Menschen, die den Weg von Manuva kreuzen, blitzartig die Flucht ergreifen? Keine Ahnung, könnte vielleicht an den Adiletten und dem senfgelben Morgenmantel liegen.

Der Track wird zudem auf der kommenden „Switching Sides“-EP enthalten sein // Roots Manuva tritt am 03.07. beim Sunsplash Festival in der Arena auf.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.