Paranoia mit Paranoid Media // Video

Paranoid Media

„Sagt’s euren Kindern – ach nee, diesmal besser nicht
Kinder brauchen eine Perspektive, doch meine besser nicht“

Paranoid Media – der Name steht symbolisch für den apokalyptischen Sound der Crew, deren Mitglieder in Frankfurt, Wiesbaden & München beheimatet sind. Sie setzt sich aus emaydee & sin (Rap), Sputnik (Beat) und Stevie Drumz (Scratches) zusammen.

Nachdem bereits Tracks „PRM“ und „Perlen vor die Säue/Blinde Menschen“ auf dem „Daily Rap Sampler XIII Vol. 1“ sowie den beiden Tapefabrik-Samplern – in deren Organisation Teile der Crew involviert waren – erschienen sind, gibt es nun zum Start der Promophase ihres Debütalbums „PRM“ (VÖ: 06.05.16) die erste audiovisuelle Auskopplung in Form von „Pfeffer & Salz“. Der Vertrieb des Albums findet über die Talentschmiede Melting Pot Music statt.

Als Kulisse dient ein zerfallenes Gebäude, das die dystopische Grundstimmung des mechanischen, treibenden Beats und der gesellschaftskritischen Texte auch im Video gut umsetzt und untermauert sowie stilistisch an „Geschrieben vom Leben“ von den Snowgoons mit Crop & Dezz erinnert.

Darüber hinaus können sie auf einige Liveauftritte zurückblicken – beispielsweise dieser hier auf dem Meeting of Styles in Magdeburg.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.

X