Mit Papier&Bleistift auf Zeitreise in die 90er // Video

Mäx Fräsh, Marek Klippendichter, Dave und Funkwyld (v.l.n.r.)

Womit fing vor Smartphone-Zeiten alles an? Gedankenfetzen, Skizzen und Geistesblitze, notiert auf Servietten, Zeitungsecken oder im besten Fall einem Notizblock. Mit Kugelschreiber, Tintenfüller oder Bleistift. Diesen fast schon anachronistischen Ansatz haben sich ein paar befreundete Musiker aus dem Pott zu Herzen genommen und die Crew Papier&Bleistift gegründet. Was aus einer klassischen WG-Idee entstand, ist mittlerweile ein Projekt mit anstehendem Vinyl-Release geworden. Denn der deutsche Online-Shop für Schallplatten Vinyl Digital fand die Tracks von Papier&Bleistift von Anhieb an so gut, dass er die Produktionskosten übernommen und sich um die Pressung gekümmert hat. Die „Zeichnungen“-LP erscheint am 1. Dezember über VinDig und wartet als Debüt gleich mit bekannten Feature-Namen wie Classic der Dicke (Daily Concept), Fleur Earth, Brous One, Philanthrope, dem österreichischen Produzenten Devaloop, Barsky&Fudge oder Hawk One auf. „Unsere Features auf dem Album sind uns alle menschlich wie auch musikalisch sehr ans Herz gewachsen. Der Dicke Classic und der herzliche Yuto von der Kunstfabrik sind mittlerweile weit mehr als nur Gäste auf unserem Album. Wir haben uns sehr über den Beat von Brous One gefreut und es ehrt uns, dass er darauf auch noch einen Part gerappt hat – ist ja schon selten“, sagen die Bandmitglieder gegenüber The Message.

Den Sound ihrer Platte könnten sie selbst nicht beschreiben, aber sie zeichne sich durch komplexe Textgewächse auf jazzigen Beatgefilden aus. Auf den Spuren von RAG, Blumentopf und Freundeskreis wandelnd, verwachsen BoomBap-Rythmen und eine träumerische Atmosphäre mit einem tieferen Sinn hinter dem Ganzen: Ideen gemeinsam zu verwirklichen und den Hunger nach Verbesserung zu stillen. „Uns erreichten schon schmeichelhafte Vergleiche, aber aus Demut zur Sache bilden wir uns einerseits nicht ein, einem davon gerecht werden zu können und andererseits wollen wir das auch gar nicht„, sagen sie. In ihrer ersten Videoveröffentlichung mit dem Schweizer Rapper Classic der Dicke spielt – ganz rucksacktypisch – das grüne Kraut die Hauptrolle. Warum sie sich dafür entschieden haben? „In ,Outta Space‘ geht es eher um das Suchen und Finden – in unserem Fall das Suchen und Finden von Freundschaft und Kumpelhaftigkeit. Wir holen Mister Classic vom Mars ab und haben eine gute Zeit. Ne, im Ernst: Classic teilte unsere Leidenschaft für Pyjamaparties und Tröten. Daher war es klar, dass der Track auch davon handeln soll. Der Dicke wird immer sehr herzlich bei uns im Pott als Gast empfangen und es lag nah, seinen Besuch als Anlass zu nehmen, um ein Video zu drehen“, meinen die Rapper von Papier&Bleistift dazu.

Die „Zeichnungen“-LP kann über VinDig vorbestellt werden, live zu hören gibt es Papier&Bleistift am 1. Dezember in Wiesbaden, am 2. Dezember bei ihrer Releaseparty in Dortmund sowie am 23. Februar in Essen.

 

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.

X