fbpx

Gelungenes Fernsehdebüt: Noname @ Stephen Colbert // Video

Noname beeindruckt bei Stephen Colbert

Noname feierte vergangenen Mittwoch, knapp einen Monat nach dem Release ihres fabelhaften Debütalbums „25 Rooms“, ihre Premiere im US-amerikanischen Fernsehen. In der CBS-Show „The Late Show with Stephen Colbert“ performte die Chicagoerin ein Medley aus „25 Rooms“, bestehend aus den Tracks „Blaxploitation“, „Prayer Song“ und „Don’t Forget About Me“. Unterstützt wurde sie dabei von einer Live-Band und Background-Sängern. Noname legte in dieser Konstellation einen energiegeladenen Auftritt hin, der ihren Ruf als ausgezeichnete Live-Künstlerin bestätigt. Von diesen Qualitäten konnte man sich im Sommer auch auf dem Frequency überzeugen, wo Noname erstmals in Österreich auf einer Bühne stand.

Zwischen der Vielzahl an positiven Schlagzeilen um ihre Person mischte sich in der vergangenen Woche jedoch auch eine negative. Bryant Giles, der das Cover von „25 Rooms“ gestaltete, wurde wegen häuslicher Gewalt festgenommen. Noname bewies daraufhin Haltung, stellte sie sich in einem Tweet auf die Seite der Opfer und kündigte eine Änderung des Covers an.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.