Now Reading
ON TO THE NEXT ONE (2): Kevin Gates

ON TO THE NEXT ONE (2): Kevin Gates

Man kann nie genug gute, neue Musik haben. Und für die, die nicht genug Zeit haben, selber zu wühlen, haben wir eine neue Reihe kreiert, die euch jeden Samstag beglückt: ON TO THE NEXT ONE – the next Ohrwurm. Unser Neuzugang edHardygirl14 gräbt für euch in der englischsprachigen HipHop-Szene nach neuen, unentdeckten Musikklunkern.

Kevin Gates

Aktuelles Album: By Any Means (Atlantic Records, 2014) Für Fans von: Rick Ross, Pusha T, J Cole und 50 Cent.

Kevin Gates rollt in seinem fetten Wagen durch die Nacht und rappt über Frauen und Geld. Nichts, was man nicht schon kennt. Aber irgendwas passt nicht alles zum Klischee. Der 28-jährige Rapper aus New Orleans ist mir zum ersten Mal letztes Jahr auf Pusha T‘s Mixtape „Wrath of Caine“ aufgefallen. „Trust You“ war großartig, auch wenn man sich an das Gesäusel von Gates gewöhnen muss. Aber in einer Zeit, wo Young Thug und „We dem Boyz“ (Wiz Khalifa) mit ihrem Auto-Tune-Sound die Szene dominieren, ist Gates und sein Alter Ego Luca Brasi eine willkommene Abwechslung.

In the car while roaming around All my thoughts been roaming around Where I come from like a hole in the ground Silly me still holdin‘ it down

Warum nicht den ganzen Auto-Tune-Firlefanz auch mal auf richtig Gangster aufziehen? (Und nicht so wie Ty Dolla $). Meiner Meinung nach macht er das ziemlich fett: Richtig melodiöse Hooks mit Ohrwurmcharakter, Gangster-Texte und Luca Brasi. Ja genau, Luca Brasi. Jemand, der zu viel Mafia-Filme geschaut hat (wie ich), weiß, dass Luca Brasi der persönliche Leibwächter für den Paten (The Godfather I) darstellt. Ein knallharter Killer, der aber eine liebenswerte und vor allem liebenswürdige Seite hat. Das ist ein Phänomen, das man nicht oft im modernen HipHop findet: Menschlichkeit.

Kevin Gates aktuelles Mixtape „By Any Means“ beginnt da, wo die vorigen Mixtapes aufgehört haben. Man kann keine ernsthafte Entwicklung feststellen. Aber das braucht es bei dem Sound ja nicht. Immerhin hat 2 Chainz einen ganz netten Part bekommen. Nach zehn Mixtapes hat es Kevin Gates diese Jahr endlich in die XXL-Freshman Class geschafft. Verdient, finde ich – vor allem nach seinem genialen Mixtape „The Luca Brasi Story“ (2013).

See Also

Letzten Endes wünsche ich mir eigentlich nur, dass „The Luca Brasi Story II“ bald kommt und genauso fett wird wie die letzten drei Mixtapes. Und vielleicht schaffen es Young Thung und Kevin Gates ihren Beef beizulegen und einen krassen Feature-Track zu machen. Das wär dann alles.

Also: Wenn ihr auf fette, klare Trap-Beats steht, wird euch der Kerl sicher taugen. Dazu kommt seine abgefahrene Stimme, die nicht immer macht, was sie soll. Aber dadurch wird es irgendwie spannender. Ein großartiger Rapper hat die Bühne betreten.

Meine Lieblingstracks: Wish I Had It, Hero und Just Ride ft. Curren$y.

(edHardygirl14)

Scroll To Top