fbpx

ON TO THE NEXT ONE (56): Yugen Blakrok

The dark side of the cape.Yugen Blakrok

Für die Faulen: Düsterer Boom Bap aus Jo’burg.
Aktuelles Release: Return Of The Astro-Goth (Iapetus, 2013)
Für Fans von: Little Simz, Oh! Dark Arrow, Angel Haze, Boogie Down Productions
Next Release: –

Das Schöne an diesem Internet ist ja, dass man unfassbar viel findet, was dort aber schon seit Jahren schlummert – ohne, dass man auch nur eine Ahnung davon hatte. So war es mit Yugen Blakrok. Ohne mir viel zu denken, surfe ich also im Internet und stoße auf eines ihrer Videos. Und meine Regel ist: Wenn man direkt mit dem Kopf mitnickt, hat es Potential. Jetzt höre ich das Album seit vier Wochen und fühle mich verpflichtet, ihren düsteren und okkulten Sound weiterzuempfehlen.

Schon früh hat sich die in Queenstown (Eastern Cap) geborene Lyricistin mit Likwid Skillz als das Duo Sista Slash am Rappen versucht. Doch den wirklichen technischen Durchbruch schaffte sie erst nachdem sie den Labelboss Kanif von Iapetus (Robo The Technican, Fifi etc.) traf. Mit ihm vollbrachte sie auch das düstere Boom Bap Meisterwerk Return Of The Astro-Goth – man betitelt das Genre manchmal auch als God Hop oder Cosmic Rap. Aber so lange mir die Musik gefällt, ist mir die Benennung eigentlich herzlich egal.

Who knows what hides behind these gray clouds, coercing men to wear frowns?
But even fake crowns eventually bow low to the basslines
That cover me like shelter for the homeless
From vagrant to venomous microphone pest, pause only when my clones rest
So foot in front of foot my frame progress
Game of life and death, forced to maneuver past the grotesque
Dried maggots, gravedigger till nails metallic tasting
Iron bed springs, sleeping late, early waking
Bomb street corners lay bodies at the coroners
The bluebird of happiness tweeting to stiff followers

[iframe_loader >“]

Der 90er-Einfluss ist in Yugen Blakroks Sound nicht zu überhören – manche Sounds haben eine richtige Wu-Tang-Ästhetik. Mit Kanif, einem absoluten Sample-King, braucht man auch die Beats nicht weiter loben. Doch aber die Texte. Zwischen post-apokalyptischen und afrofuturistischen Stimmungen finden sich Matrix-, Mythologie- und Science Fiction-Referenzen – bis hin zu einem Song, der an die Mavlevi Order anlehnt, einer persischen Bruderschaft, welcher die drehenden Derwische entsprungen sind.

Leider gibt es nur das eine Release von Yugen und es sieht nicht so aus, als würde so bald etwas nachkommen. Auch wenn ihr Label Iapetus quasi das Stone Throw von Südafrika ist. Wie bei so vielen künstlerisch hochkarätigen Artists, gleicht das Warten auf ein weiteres Release einem Glücksspiel.

[iframe_loader >“]

[iframe_loader >“]

Meine Lieblingstracks: House Of Ravens, SistahSlash (ft. Likwid Skillz), Secrets Of The Path 

Yugen Blakrok on:

Instagram
Facebook
YouTube
Twitter
Soundcloud
Bandcamp
Website

 

___________________________________________________________

What happened to: Vince Staples

Vor 50 Folgen: In Folgen Nr. 6 der ON TO THE NEXT ONE-Reihe habe ich über Vince Staples geschrieben. Den alten Artikel könnt ihr hier nachlesen.

Seit ich über Vince Staples geschrieben habe, hat sich bei dem XXL-Freshman viel getan. Sein Album Summertime ’06 hat durchweg sehr gute Kritiken bekommen. Trotz seiner weitreichenden Verbindungen in der Szene, ist das Album sehr persönlich und ohne Stargäste geblieben. Vince Staples ist endlich bei den Großen angekommen. Verdient. 

Ein Review zum Konzert in Wien mit Freddie Gibbs, gibt es hier.

[iframe_loader >“]

 

(by edHardygirl14)

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.