fbpx

Kein Kinderkram: Moop Mama und Jan Delay // Video

moop mama
Beim Casting für das Video waren über 200 Kinder, mitspielen konnten nur vier.

Moop Mama, die Münchner Marching-Band, die aus sieben Bläsern, zwei Drummern und einem MC – nämlich Keno, neben Fatoni ehemalige zweite Hälfte von Creme Fresh – besteht, hat im Mai ihr drittes Album veröffentlicht. „Alle Kinder“, ein Feature-Track mit Jan Delay, der kurz vor dessen Eizi-Eiz-Revival mit den Beginnern entstanden ist, wird seitdem auf FM4 auf- und abgespielt. Mit ihrer Mischung aus Brass, HipHop und deutschem Rap, der meist gesellschaftskritisch und humorvoll ist, setzt die Band schon lange Maßstäbe.

Alle Kinder lieben einfach wen sie wollen
Bis auf Piet, der ist Katholik (…)
Alle Kinder sind vor dem Gesetz gleich
Außer Ole, der hat Kohle

Im Video zu „Alle Kinder“ zeigen die Bayern, wie es ist, wenn das innere Kind die Oberhand gewinnt. Egal ob Tellerwäscher, Manager oder Pfarrer – ist erst mal das kindliche Ich erwacht, wird frei von Pflichterfüllungsgedanken oder konventionellen Zwängen auf Tischen getanzt und Teller geschmissen.

Die „M.O.O.P.topia“-Tour führt Moop Mama auch für sechs Termine im Dezember nach Österreich:

09.12. Graz – p.p.c.
10.12. Linz – Posthof – Zeitkultur am Hafen
13.12. Wien – Arena Wien
14.12. Salzburg – Rockhouse Salzburg
15.12. Innsbruck – Music Hall Innsbruck
16.12. Dornbirn – Conrad Sohm

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.