Michael Kiwanukas Nächte zwischen Liebe & Hass // Videos

Michael Kiwanuka
„Love & Hate“ bei Michael Kiwanuka

Der Veröffentlichungstermin naht: Am 27. Mai dürfen Musikgeschäfte in aller Welt „Love & Hate“, das zweite Album des britisch-ugandischen Soul-Sängers Michael Kiwanuka, zum Kauf anbieten. Mit der Video-Single „Black Man in a White World“ lieferte Kiwanuka schon ein schlagkräftiges Argument für eine Auseinandersetzung mit „Love & Hate“. Damit belässt er die Sache nicht, sondern schickt mit dem Titeltrack und „One More Night“ noch zwei weitere Perlen hinterher. Wie gut, dass Kiwanuka das zeitliche Vakuum auf diese Weise zu füllen versucht, denn: „Love & Hate“ und „One More Night“ sind mehr als bloß überzeugend und bestätigen sogar die vielen Vergleiche zu Soullegenden wie Otis Redding, die gerne zu seiner Charakterisierung herangezogen werden. Das acht Minuten andauernde „Love & Hate“ — mit einer Studio-Session als Video — beinhaltet die Zeile „I need something, give me something wonderful“. Klingt fair. Immerhin hat er uns hiermit schon „something wonderful“ gegeben.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.