Schotten dicht: Malibu Ken (Aesop Rock & TOBACCO) mit „Corn Maze“ // Video

Durchlebt schlaflose Nächte: Aesop Rock

Aesop Rock und TOBACCO legen nach: Knapp einen Monat nach der Veröffentlichung von „Acid King“, dem ersten Vorgeschmack auf das Kollaboalbum „Malibu Ken“, präsentiert das Duo mit „Corn Maze“ die nächste Video-Single. Der Track kombiniert die typisch wirren Synthies aus dem Hause TOBACCO mit der gewohnt vielschichtigen Erzählkunst von Aesop Rock. Lyrisch bietet der erste Part ein Plädoyer für Privatsphäre („I pull my hood down, I got some walls up“), vorgetragen mithilfe einer kurzen Geschichte über einen nächtlichen Ausgang für einen Snack, der zweite ist eine Kritik an der Rezeption popkultureller Vorgänge („The million dollar free jazz speak in a secret garden/Some people think it’s freakish but they can’t deny the harvest/It’s funny when they’re later made to celebrate the shit they said was garbage“), und der dritte Part handelt von Aesop Rocks antisozialen Stimmungsbildern (We socialize with pundits who encompass all the wrong stuff/I count the bread quick, I got some walls up“).

Wie zuletzt bei „Acid King“ war auch bei „Corn Maze“ Rob Shaw für die Visualisierung zuständig. Das Video zeigt einen an Insomnie leidenden Aesop Rock, der die Nacht notgedrungen vor dem Fernseher verbringt. Dabei sieht er den Comicfilm „Death Force“, der aus einer Reihe psychedelisch anmutender Sequenzen besteht. „Malibu Ken“ erscheint am 18. Januar über Rhymesayers.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.