fbpx

Realtalk von Kroko Jack: „Wirkli Wirkli“ // Audio

Foto: Daniel Shaked
Foto: Daniel Shaked

Skilltechnisch zählt Jack Untawega aka Kroko Jack zu den absoluten Schwergewichten der österreichischen Rapszene, die Bezeichnung als „österreichischer Eminem“ kommt nicht von ungefähr. Nach längerer Schaffenspause meldet sich Kroko Jack nun mit neuer Musik zurück: Auf „Wirkli Wirkli“, das Spuren des Kevin-Gates-Smash-Hits „Really Really“ enthält, zelebriert der Linzer in der Hook seinen originären Slang. Diesen ordnet er nicht als Deutsch, nicht als Englisch ein. Selbst YouTube ist sichtlich überfordert und bietet französische Untertitel an. Abseits der linguistischen Abhandlung wird mit gewohnt scharfen Sprüchen ausgeteilt – wobei hier nur die „Du bist ka Russ‘, aber sehr gay-Line negativ auffällt, wurde dieser zweifelhafte Vergleich in den vergangenen Jahren unter anderem durch Kollegah („Weil du sehr gay bist wie der russische Name“ auf „Medusa“), SSIO („Deiner hört sich sehr gay an wie ein Fan aus Russland“ auf „Ich fibicke jeden“), Bushido („Du bist sehr gay/Sergej, du Schwuchtel“ auf „Lauf, Nutte, lauf!“) und in einer Vielzahl von Rap-Battles schon überstrapaziert. Dennoch ein sehr anständiges Comeback einer der wichtigsten Personalien Rap-Österreichs. Produziert wurde der Track von Y-Bara, in Zukunft dürfte, wenn man den Meldungen auf Facebook trauen darf, noch einiges an musikalischem Material von Jack Untawega/Kroko Jack folgen. 

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.