fbpx
Kinetical & P.tah

Kinetical & P.tah zeigen Temperament // Video

Titelfoto: Moritz Nachtschatt, 2018

Rund eineinhalb Jahre nach dem gemeinsamen Album „Ghost“ setzen Kinetical & P.tah mit „Temperament“ ein kräftiges Lebenszeichen. Basslastiger Sound trifft auf energiegeladene Raps mit hohem technischen Anspruch und ein düsteres Video – im ersten Moment wirkt es so, als würden die beiden mit der Single nahtlos an frühere Tracks anknüpfen. Keine gänzlich falsche Einschätzung, zumal auch die markante Kombination aus deutschen und teils in Patois verfassten englischen Lines bleibt. Doch offenbaren sich auch neue Nuancen. Allen voran beim Beat, der diesmal vom Prager Produzenten Deasus kommt. Sind bislang meist Grime-Instrumentals zur Geltung gekommen, geht es nun in eine trappigere Richtung.

Die Single, in deren Video Kinetical & P.tah an den Arealen der Linzer Tabakfabrik sowie der FH St. Pölten posieren, dient als erster Vorbote auf ein neues Album. Auch die weiteren gemeinsam ausgesuchten Produktionen sollen sich vom typischen Grime-Sound wegbewegen. „Es wird musikalisch abwechslungsreicher und inhaltlich deeper. Wir hatten beide Bock darauf, persönliche Anliegen und ästhetische Dopeness zu verbinden. Es sind mehr Tracks dabei, die auch zu Hause gut funktionieren. Aber klarerweise auch wieder Live-Banger, worum es bei unserem Soundbild ja hauptsächlich geht“, kündigt P.tah gegenüber The Message an. Die Veröffentlichung ist für Herbst via Duzz Down San geplant. Bis dahin werden Kinetical & P.tah noch mit Mirac am letzten Feinschliff der Tracks arbeiten.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.