Audio-visuelles Kunstwerk: Kendrick Lamar & SZA mit „All the Stars“ // Video

Kendrick Lamar und SZA beeindrucken auf „All the Stars“ in vielerlei Hinsicht

Einige gute Gründe sprechen dafür, warum „All the Stars“ von Kendrick Lamar und SZA lediglich mit dem Begriff des audio-visuellen Kunstwerkes beschrieben werden kann. Musikalisch bewegen sich beide auf der von Al Shux & Sounwave produzierten Lead-Single (mit Flume-Sample!) des „Black Panther“-Soundtracks (von Kendrick Lamar kuratiert und produziert) auf allerhöchstem Niveau. Überrascht nicht. Das Video, ganz im afrofuturistischen Stil gehalten, ist ebenfalls eine Augenweide. Klar, kommt es doch wieder von Dave Meyers & the little homies, die mittlerweile den Thron im Musikvideo-Bereich erklommen haben. Wahnsinnsbilder, die das Kollektiv hier wieder erschaffen hat. Aber auch hier gilt: keine Überraschung.

Und dann wäre noch die modische Komponente. Die überrascht zugegebenermaßen auch nicht, aber verdient in diesem Fall eine nähere Betrachtung. Kendrick Lamar fährt outfittechnisch nämlich alle Geschütze auf und überzeugt in der Township-Szene mit einem roten Anzug, kombiniert mit einem Tropical-Print-Hemd. In der anschließenden Szene erstrahlt Lamar in einer schwarzen Lammfelljacke und mit Bandana auf dem Kopf – die Doppeldeutigkeit der Existenz von schwarzen Panthern, die Lamar in dieser Szene verfolgen, bedarf wohl keiner weiteren Erläuterung. SZA steht ihrem Kollegen in nichts nach, wobei vor allem ihr Bodysuit in Yves-Klein-Blau im Gedächtnis bleibt. „All the Stars“ ist schlichtweg ein Video, an dem einfach jedes Detail stimmt. „Black Panther: The Album“ erscheint am 09. Februar, der Marvel-Film eine Woche später.

Kommentar

Aktuell gibt es noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Kommentare verbergen
TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.