„Woss leicht soi“, fragt dich Kardinal Kaos // Video

Kardinal Kaos
Spittet auch für Tankstellen-Besucher: Kardinal Kaos

Wie bereits bei seinen jüngsten Konzert-Auftritten angekündigt, plant Kardinal Kaos von den Mostheadz, im Herbst die Solo-LP „Da goidane Beash“ zu veröffentlichen. Der niederösterreichische Rapper und Produzent, der bereits 2013 das Beattape „Nur Noch 60 Minuten“ releast hat, gibt damit erstmals auf Albumlänge den rappenden Alleinunterhalter. Einige Features mit Honigdachs-Kollegen sind natürlich sehr wahrscheinlich, auch abseits der im Mai vom „Bulletproof Beash“ auf ihre Live-Tauglichkeit getesteten, frischen Digga-Mindz-Beats.

Stilistisch bewegt sich Kardinal Kaos auf dem ersten veröffentlichten Track „Woss leicht soi“ (die Frage stellt er wirklich oft!) auf bekanntem Mostheadz-Terrain. Rauer, sich in erster Linie gegen minderbegabte MCs richtender Underground-Dialekt-Rap trifft auf einen verstaubten, in bester 90er-Jahre- und 90-BPM-Manier erklingenden Beat, der diesmal von SoulChordz stammt. Ein grundsolider Teaser.

Kommentar

Aktuell gibt es noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Kommentare verbergen
TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.

X