Just for the Record #24: Kapazunda

kapazunda

Kapazunda gibt im Just for the Record eine breitgesteckte Auswahl an Platten, Rappern und Alben zum Besten, die ganz nach dem Geschmack des Wiener Produzenten, DJs und Musikers sind: Von Oldschool-Samples über Boombap, Instrumentals, Dubstep und Breaks, springt er zwischen wohlbekannten und innovativen Beats herum – die Stilvielfalt hat er zuletzt auf dem instrumentellen Album „Unreleasable“ und Ende 2013 mit der Solo-LP „Kapazunda„, auf Honigdachs veröffentlicht, bewiesen. Zudem fliegt er Ende August zum Red Bull Thre3style Finale nach Baku, um dort Österreich im internationalen Wettbewerb zu vertreten.
Just for the Record mit DJ Kapazunda

Lieblings Rapper:
s.Toney
Reflex
Demolux
Schweinehund

Aktuelle Top 5 Alben:
Witten Untouchable
Dirty Dike – Return of the Twat
Logic – Young Sinatra
Die Au – Aufeinwort
Dag Savage – The Dag Savage EP

All Time Classics:
Beastie Boys – Hello Nasty
Atmosphere – You Cant Imagine How Much Fun We’re Having
RJD2 – Deadringer
Gangstarr – A Decade of Gangstarr
Nas – Illmatic
Dr. Dre – 2001
Jurassic 5 – J5
The Roots – The Tipping Point
Classified – Self Explanatory
Delinquent Habits – Delinquent Habits
The Nextmen – Amongst the Madness
Jedi Mind Tricks – Visions of Ghandi
Busta Rhymes – When Disaster Strikes
Cypress Hill – Black Sunday
Fugees – The Score
Das EFX – Hold It Down
Tribe Called Quest – The Love Movement
DJ Revolution – In 12`s We Trust

Tools and Plug-Ins:
Ableton Live / NI Komplete / Waves

Plattenladen:
Teuchtler Wien (Samples diggen)
HHV.de
iTunes (You can hate me now)

Erste Platte:
EAV – Liebe Tod und Teufel

Most hated Scratch:
None …

Lieblings DJs:
Pezo Fox
Zuzee
Numark (J5)
Vajra/Chris Karns
Chrisfader
Qbert

Lieblings Producer:
Skizzo
Lord Prefex / Bootleck Beats
DJ Premier
Gramatik
Bonobo
Mayer Hawthorne

(HB)

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.