fbpx

Just for the record #7: Derryl Danston

Der gebürtige Salzburger Derryl Danston sammelt nicht nur Sneakers, sondern auch Platten. Diese Leidenschaft geht wohl Hand in Hand mit einem maßgeblichen Element der HipHop-Kultur – dem DJing.
Anfangs noch als MC und Gründer des DNK Movement Kollektivs unterwegs, wechselte er irgendwann die Seite der Plattenteller und begann 2005 seine  DJ-Karriere als Teil der Wortschatz Crew, zu der auch Raptoar zählt. Intensiviert wurde diese Tätigkeit schließlich durch unzählige Auftritte gemeinsam mit DemoLux oder als Aftershow-DJ bei Konzerten von Afrob über Raekwon bis zu DJ Premier.
Bis vor kurzem hat Derryl Danston mit Melik von Dusty Crates und Schinowatz Bobofkof aus dem BreakTownLab. aka Headquarter an einem gemeinsamen elektronischen Projekt gebastelt, aus dem heraus die Daily Routine EP entstanden ist.
Just for the record mit Derryl Danston:

Aktuelle Top 5:
Rap ist – Max Herre & Megaloh
Stage Diving – Marsimoto (Dead Rabbit RMX)
Wo ist Wien – Atomique P.tah & Con
Harlem Shake – Baauer
Gangsters Paradies – Coolio (Candyland‘s OG RMX)

Alltime Classics:
Baknaffek – Das EFX
Jersey Yo! – Redman
See Dem Run – Ward 21
Bow Wow Wow – Funkdoobiest
Grüne Brille – Dynamite Deluxe

Favorite Producers:

Dead Rabbit
Eptic
Tactik LRSZ
DustyCrates
Atomique

Favorite DJs:
Dj Krush
Schinowatz Bobofkof
True Tiger
SKiSM
Paris Hilton

Most hated Scratch:
no answer

Erstes gekauftes Vinyl:
Experience – The Prodigy

Produziert mit:
Ableton Live

Lieblingsplugin:
Massive (Native Instruments)

Lieblingsparty:
Dubstep.at / Badeschiff

Derryl Danston bei Soundcloud, Twitter & Facebook

Foto: Hannah Schwaiger
(JG)

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.