fbpx

Jugo Ürdens & Kaul Kwappen haben Durst // Video

Jugo Ürdens
Jugo Ürdens ist kein Hustensaft-Rapper.

Bis 1914 war es in den USA nicht unüblich, dem „Allheilmittel“ Coca Cola eine kleine Menge von ca. 250 mg Kokain beizufügen. Heute sorgt die Kolanuss, ein Haufen E-Nummern und ein noch dickerer Haufen Zucker für den charakteristischen Geschmack des mitunter bekanntesten Getränks der Welt. Aber wenn man sich an seine Kindheit erinnert, weiß man: Das Gesöff macht immer noch süchtig. Und warum nicht mal zu seiner Sucht stehen? Das haben sich Jugo Ürdens und Kaul Kwappen auch gedacht und haben dem gemeinsamen Song „Schwarzes Gold“ mithilfe von Echtfleisch aka Felix Egger nun ein imposantes Visual gewidmet. Der Song ist auf der aktuellen „Ajde„-EP des 21-jährigen Mazedoniers zu finden, die komplett von Jugo unter seinem Produzenten-Name jue selbst produziert wurde.

Wenn die Cola auf der Glatze wieder getrocknet ist, arbeitet Jugo Ürdens weiter an seiner „Diesdas“-EP – stay tuned!

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.