fbpx

Gold Panda auf Entdeckungsreise: „Time Eater“ // Video

Gold_Panda

Der britische Electro-Produzent Derwin Schlecker bka Gold Panda wandelte in den letzten Monaten auf den Spuren eines Globetrotters: Nach einer Welttournee stand auch keine Rückkehr in heimische Gefilde auf dem Programm, sondern gleich eine Reise nach Japan. Wo er gemeinsam mit der befreundeten Fotografin Laura Lewis an einer Dokumentation arbeitete. An ein neues Album  — das dritte nach „Lucky Shiner“ und „Half of Where You Live“ — wollte Gold Panda während seiner Zeit in Japan eigentlich keinen Gedanken verschwenden. Als in Hiroshima ein Taxi-Fahrer Lewis und ihn mit den Worten „ganbatte, kudasai verabschiedete, was frei ins Englische übersetzt „good luck and do your best“ bedeutet, überfiel Gold Panda aber die Inspiration. Die Phrase wurde zum Albumtitel, am 27. Mai erscheint die LP über City Slang.

Mit „Time Eater“ liefert Gold Panda einen ersten audiovisuellen Vorgeschmack auf den Release. Musikalisch ist der fernöstliche Einfluss nicht von der Hand zu weisen, der aber keineswegs deplatziert wirkt. Das passende Video wurde vom israelischen Visual Artist und Kurator Ronni Shendar umgesetzt, der auf ausdrucksstarke Aufnahmen aus den Städten New York, Hongkong, Köln, Berlin und Las Vegas zurückgriff.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.