Drogenfrei, aber high: Empress Of mit „I Don’t Even Smoke Weed“ // Video

Gute Laune bei Empress Of

Biochemische Vorgänge im Gehirn sorgen bei Lorely Rodriguez, besser bekannt als Empress Of, für ein Hochgefühl. Dabei greift sie nicht auf Drogen zurück, nicht einmal auf „Weed“, dessen Verkauf in ihrem Bundesstaat Kalifornien seit Neujahr auch ohne medizinische Begründung legal ist. Empress Of verzichtet darauf, weil „It gives me anxiety“. Stattdessen kommen diese Gefühlsregungen ihrer neuen Video-Single „I Don’t Even Smoke Weed“ zufolge, die von 80er-Jahre-Vibes musikalisch wie auch visuell nur so sprüht, lediglich vom Verliebtsein.

Das Video zu „I Don’t Even Smoke Weed“ hat Empress Of selbst gedreht und den Song gemeinsam mit Miguel Barros produziert. Der Track ist nach „When I’m With Him“ die zweite Video-Single aus ihrem neuen, am 19. Oktober veröffentlichten zweiten Album „Us“, das im Vergleich zu ihrem 2015er-Erstling „Me“ einen deutlichen Schritt Richtung Pop aufweist. Produziert wurde das Album unter anderem von Dev Hynes aka Blood Orange und dem Produzenten-Duo DJDS, die auch auf Kanye Wests „Life of Pablo“ mitwirkten.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.