Front Def Ill net, er ist sensibel! // Audio

Def Ill
Def Ill by Cocokush

Während sich das diesjährige Weihnachtsfest mit großen Schritten nähert, releast Def Ill ein 89 Bars starkes Exclusive. Ursprünglich hatte der Linzer Rapper geplant, für seinen neuen Track vier Beats von The Alchemist zu verwenden. Im Zuge eines eher unkonventionellen partizipativen Prozesses fragte er via Facebook nach weiteren potenziell geeigneten Instrumentals und ließ sich letztendlich umstimmen. So sind seine frischen Bars auf einem Medley aus den Instrumentals zu „Father Time“ von Saukrates, „Panic“ und „Pop“ von Roc Marciano sowie dem Coup-Track „Kanack„, produziert von Brenk Sinatra, zu hören. Der von DJ Kapazunda gemasterte Track wurde bereits einen Tag nach der gestarteten Umfrage veröffentlicht. Der eigentümliche Trackname „Front mi net, i bin sensibel“ stammt aus einer Line der Nummer. Ein geschicktes Täuschungsmanöver, denn Def Ill macht auf den 89 nicht gerade zimperlichen Bars keinen besonders verletzlichen Eindruck. „Der guade oide waache Def-Ill-Shit“ bleibt trendresistent und hat definitiv nicht an Biss verloren.

Kommentar

Aktuell gibt es noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Kommentare verbergen
TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.

X