fbpx

BumBum Biggalo – Real Life ft. Deo, Critical Jules

BumBum Biggalo, ehemals BumBum Kunst, MC und Produzent seiner eigenen Beats, schießt ein weiteres Video zu seinem Album „Gaunz oda goaned“ nach.

Das Video wurde von Kensee produziert (hier im THE MESSAGE Interview)und kann leider formal, von der Bildsprache als auch dem nicht ganz schlüssigen Gesamtkonzept nicht mit den vorangegangenen Videos BumBum Kunsts mithalten(Willkommen im Dschungel / Fujiyama). Was nicht bedeutet das das Video nicht gut wurde, nur bleibt die Verbindung der Aussenszenen mit den Studioaufnahmen unklar, sie passen nicht zusammen.

Weiters stellt sich die Frage, wieso die Wahl für ein weiteres Video auf diesen Track fiel und nicht der auch auf der FM4 Soundselection vertretene „De Küch“.  Vielleicht lags an mangelnden Möglichkeiten und Ideen, der notwendigen Zeit für eine Umsetzung oder einfach nur daran, gegen die allgegenwärtige Erwartungshaltung zu arbeiten. Was durchaus legitim ist und nachdem das Album fast durchgängig Tunes auf hohem Niveau beinhaltet, kann man sich ob der Auswahl auch nicht beschweren. Für Verwunderung wird es auf jeden Fall sorgen, ist der Track doch eines der Highlights des Albums. Aber vielleicht kommt es ja noch. Wie dem auch sei, letztlich sind solche Entscheidungen immer Entscheidungen des Künstlers und seiner Präferenzen. Wir können nur gespannt warten und nochmals hinweisen: Für uns zählt „Gaunz oda goaned“ zu den besten heimischen Alben des letzten Jahres.

httpv://www.youtube.com/watch?v=IO_MLM0q9BE&feature=g-u&context=G2a32b71FUAAAAAAACAA

www.twomorrow.at

(DS)

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.