fbpx

Jung, brutal, angezogen: Nico K.I.Z. als Wolfgang Wendland // Video

Nico K.I.Z. gibt den "Wölfi"
Nico K.I.Z. gibt den „Wölfi“

Erster gedanklicher Impuls, wenn der Name Die Kassierer fällt? Lena Meyer-Landrut. Beziehungsweise ihr Gesichtsausdruck, als Kassierer-Sänger Wolfgang „Wölfi“ Wendland als Gast bei „Circus Halligalli sein übliches Ritual abhielt und sich seiner Klamotten entledigte. Da blieb auch der redseligen Songcontest-Gewinnerin von 2010 einmal die Spucke weg. Aber deswegen die „Kassierer“ auf ihr Äußeres zu reduzieren, wäre nicht richtig. Die machen nämlich in erster Linie Punkrock und versehen ihre Tracks mit blumigen Titeln wie „Ich töte meinen Nachbarn und verprügle seine Leiche, „Mein Vater war ein Hurenbock“, „Außerirdischer, wo befindet sich dein After!“, „Mein schöner Hodensack“ oder „Was für ein Ticker ist ein Politiker?“. Im Rapbereich können da nur K.I.Z. mithalten, wo ein Skit  „Auch Nutten wollen Pendlerpauschale!“ heißen kann. Man merkt gleich: Der eigenwillige Humor der Band aus Wattenscheid unterscheidet sich nicht gravierend von jenem der Rapper aus Berlin. 

Weswegen in der Vergangenheit bereits zusammengearbeitet wurde: „Raus aus dem Amt“ nennt sich der Track und ist eine vier Minuten lange Lebensberatung, auf der vom Amt finanzierter Alkohol als Lösung aller Probleme propagiert wird. Darauf durfte Nico natürlich nicht fehlen, der wieder in die Rolle des „Durch-die-Tür-Gehers“ schlüpfte und im Berliner Dialekt Zeilen wie „Wat meinste wer ick bin? Der durch die Scheibeboxxxer!/Meene Jören sehen aus wie Ronja Räubertochter/Wie wat hier Alimente? – Ick leb von Frührente!“ vortrug. Kann man, muss man aber nicht mögen. Die Reaktionen darauf sind Nico, der diese Rolle inbrünstig zelebriert, sowieso egal. Sonst hätte er nicht vor Kurzem sogar einen Hit von den Kassierern gecovert. „Du hast geguckt“ heißt die schöne Nummer, die Nico intoniert. Unterstützung am Flügel erhält er von BRKN, der vor wenigen Wochen mit Flers „Unterwegs“ auch einen spaßigen Song („Rapper wollen lustig sein/Ich komm in den Club nicht rein“) in Eigenregie neu interpretierte. Im Gegensatz zu „Wölfi“ bleiben bei Nico aber die Klamotten an. Vielleicht hat er sich die Entkleidung für die Live-Gigs im Sommer aufgehoben. Für Österreich lässt sich diese Frage zeitnah beantworten: Am Dienstag, dem 05. Juli, spielen K.I.Z. auf dem Beat the Fish Deluxe in der Arena Wien.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.