fbpx

BF – Plug&Play

Boombokkz die Erste. Mit „Plug&Play“ veröffentlichte BF Ende letzten Jahres sein erstes Produzentenalbum. Davor war er bereits immer wieder mit Gastproduktionen für Künstler aus seiner Boombokkz-Clique wie Digga Mindz oder Def Ill aufgefallen. Auf seiner Debüt-LP liefert BF einen ähnlich dreckig und rohen Sound, wie man ihn von Digga Mindz bereits gewöhnt ist. Es knackst, rasselt und pumpert an den passenden Stellen. Das dürfte nicht ganz von ungefähr kommen, schließlich ist BF sein nicht minder talentierter Cousin. Der gebürtige Kärntner setzt größtenteils auf Samples, die aus den verschiedensten Richtungen, die von Acid Rock über Schlager, bis hin zu den Beatles stammen. Darüber hinaus kommen viele passende Film-, und Fernsehzitate zum Zug. Die Hälfte der 22 Beats beziehungsweise Skits kommen auch gut ohne Raps aus, während sich auf dem Rest Mitglieder der Boombokkz-Clique wie Monobrother, Säbjul, Takonedoe und B Rah die Ehre geben. Die bereits angesprochenen Def Ill und Digga Mindz sind gar auf vier beziehungsweise fünf Nummern vertreten, einmal davon gemeinsam. Das Album ist eine Werkzusammenschau aus den Jahren 2009-2012, dennoch ist der Release kein Stückwerk, sondern von einer durchgängig düsteren, industrie-, und zukunftskritischen Atmosphäre bestimmt.

Das Album ist bei Dopeshit und Bandcamp erhältlich.

(JB)

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.