fbpx

Aus den Windeln ins Studio: Knxwledge mit „1988“ // News

Der US-amerikanische Produzent und Songwriter Knxwledge kündigt sein Album „1988“ an. Es wird am 27. März über Stones Throw Records erscheinen. Für den von ihm produzierten Song „Momma“ auf Kendrick Lamars denkwürdigem Album „To pimp a Butterfly“ gewann Knxwledge 2016 einen Grammy. Mit R&B-Ikone Anderson Paak gründete er ein Jahr zuvor das Künstlerkollektiv NxWorries und landete mit der Single „Suede“ einen Hit. Nach dem darauffolgenden Album „Yes Lawd!“ produzierten Knx und Paak weiter, ließen mehrere Songs allerdings unveröffentlicht. Einige ebendieser Stücke werden auf „1988“ zu hören sein.

Von Kindertagen an

Das neue Album ist ein Nachfolger zu seinem Debütalbum „Hud Dreems“. Die bereits veröffentlichten neuen Singles „learn“ und „howtokope.“ bieten einen Einblick in den Sound des Albums, der sich in träumerischen Loops und warmen Lo-Fi-Elementen wiederfindet. Als ultraproduktiver Künstler definiert Knxwledge die Welt des instrumentellen HipHop neu. Er hat bereits Hunderte von Beat-Samples auf Bandcamp veröffentlicht und produziert stetig Video-Remixe auf Instagram. Knxwledge hat bereits früh angefangen, Musik zu machen. Genau diesem Umstand verdankt das neue Album „1988“ seinen Titel. Denn ein Großteil der Trackliste entstand, als Knx noch ein Kind war.

Laut Legende soll sich der kleine Knx in einer unbeaufsichtigten Minute kurzerhand am SP-12-Sampler eines Familienmitglieds vergriffen haben. Als seine Mutter zurückgekommen ist, waren bereits die ersten Beats fertig produziert. Jahrzehntelang wurden diese Tracks, die vor dem Mittagsschlaf und in einer Windel entstanden, gesammelt und gespeichert. Für „1988“ wurden sie wieder ausgegraben und über die vergangenen Monate im Studio gemixt und gemastert.

Das Album wird auch als Vinyl-Edition erscheinen, auf dem sich neues, zusätzliches Material befindet, das über keine digitale Plattform veröffentlicht wird.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.