fbpx

Amadeus 2016 – Voting, Nominierung & nix Neues

Amadeus HipHop

Die Nominiertenliste für den diesjährigen Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie HipHop steht seit einigen Minuten fest und birgt – oh Wunder – kaum Überraschungen. Mit Skero scheint einer der renommierten Garde, wie mittlerweile fast jährlich, auf – wie auch Gerard oder Dame. Auch der Ansa, der zum Ende des Jahres noch mal für ein Ausrufezeichen in der Releasekette sorgte, wurde auf die Liste gesetzt.

Neu im Reigen der Nominierten ist Crack Ignaz, der mit seinem Album „Kirsch“ und Kollabos mit Wandl oder LGoony wie kaum ein anderer die Gespräche vieler HipHop-Interessierter vergangenes Jahr bestimmte. Verwunderlich erscheint nur das völlige Fehlen der Hector Macellos, in Persona von Fid Mella, Brenk oder Clefco, die international mit ihrer Arbeit viel Anerkennung erhielten.

Abgestimmt werden kann wöchentlich über die Webseite des Awards. Jetzt bleibt die Frage, wer seine Crowd am besten motivieren kann. Denn letztlich entscheidet auf dem Papier zumindest die Anzahl der abgegebenen Votes, was bei Fachkundigen ja seit geraumer Zeit für Kopfschütteln sorgt, geht es damit letztlich nicht mehr um die Qualität, sondern lediglich um die Mobilisierungspotentiale der einzelnen Künstler.

Hier geht’s zum Voting.

 

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.