fbpx

13Lazer haben „Irgendwas zwischen 13“ // EP

13Lazer
VÖ: 20.10.2017

Neues von den Emzetka-Buam: Die Crewmember Joshy und Julius Lazer haben als 13Lazer eine EP mit vier neuen Tracks veröffentlicht. Die Idee dafür kam den beiden, als sie WG-Kollegen waren (etwa in der berüchtigten „WSDWG“?). Zu einem inhaltlichen Konzept für den Tonträger kam es allerdings vergleichsweise spät, schließlich haben die Wiener Rapper ihre Aufmerksamkeit zunächst vollständig den äußeren Werten geschenkt, wie Joshy zugibt: „Ich hab‘ entdeckt, welche bunten 7“ man bei unserem Presswerk machen kann und dann haben wir gesagt, wir wollen eine pinke, schwarz marmoriert und mit goldenen Labels. Dann erst haben wir gesagt, dass wir auch Tracks dafür machen.“ Einige Monate später haben sie auch diese Hürde gemeistert – die Platte weiß durchaus zu gefallen (also auch dank ihrer inneren Werte).

Dazu tragen die schön arrangierten, teils melancholisch anmutenden Instrumentals, die Julius Lazer selbst produziert hat, bei. 13Lazer widmen sich auf den beiden Tracks der A-Seite eher unbeschwerten Themen und representen. Solides Material, das sich am ehesten durch den Wiener Einschlag von der Massenware abhebt. Die B-Seite bietet dagegen inhaltsreicheres Material. Während „Gasthaus zum goldenen Schuss“ von einem verlassenen Wirtshaus in einem tristen, gespenstischem Kaff handelt, widmet sich „Baumlandschaften“ laut Joshy „trippy Gedankenausflügen bzw. auch echten trippy Erlebnissen.“

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.