Zion I schöpft neue Hoffnung: „Wings“ // Video

Zion I

Flügerl für Zion I

Rapper Zumbi und Produzent Amp Live waren seit Ende der 1990er-Jahre ein eingespieltes Duo. Unter dem Namen Zion I haben sie zahlreiche Longplayer veröffentlicht. Ihr Debütalbum “Mind Over Matter” kann bis heute mit atmosphärischen Beats in Kombination mit dynamischen, eloquenten Conscious-Raps überzeugen. Abgesehen von “True & Livin'” konnten die Wahl(!)-Oaklander jedoch nicht mehr an das Level ihres grandiosen Erstlingswerks anknüpfen und sind folglich zunehmend vom Radar verschwunden. Da sich Amp Live seit 2015 ausschließlich seinen Soloprojekten widmen möchte, gibt es Zion I de facto nicht mehr. Zumbi hat sich in Folge einer fruchtlosen Suche nach einem geeigneten Nachfolger dazu entschlossen, sich fortan als Soloartist Zion I zu nennen und dabei mit wechselnden Produzenten zu arbeiten. Die Instrumentals auf dem im verganenen Oktober erschienenen Album “The Labyrinth” kommen von Decap, Teeko, Mikos Da Gawd, Nick Andre sowie Ariano. Im Vergleich zu früheren Werken wirkt der Sound weitaus moderner und basslastiger. Zumbi kommentiert die musikalische Neuausrichtung: “It was cool being able to hit the people with some new vibes and give them a current window into my world.” Darüber hinaus kündigt er weitere Projekte mit Locksmith und ZGE (mit The Grouch & Eligh) an.

Aus “The Labyrinth” wurden bereits die Tracks “Sauce“, “Gods Illa” und “What We Gone Do” visualisiert. Mit “Wings” folgt nun das bisher am aufwendigsten gestaltete Video. Der Track stammt aus einer Zeit, in der neben Zumbis Vater auch seine Großmutter sowie ein guter Freund gestorben sind und thematisiert seinen Umgang mit dem Verlust nahestehender Personen sowie den damit verbundenen Kampf gegen Verzweiflung.

Deine Message dazu: