Youssufu & Breakdance im Akzent // News

Ein Mitglied des Musafer Ensemble (Mi.) begleitete Youssufu (re.) und Wolfgang Schlögl (li.).

Ende März veranstaltete kulturen in bewegung, eine Kunst- und Kultureinrichtung am Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit, wie jedes Jahr Syrian Links im Wiener Theater Akzent. Die Reihe stellt ein Projekt dar, in dem Künstler verschiedener Kulturen gemeinsam ein Abendprogramm gestalten. So standen neu in Österreich angekommene Künstler aus Syrien, Afghanistan, dem Iran und Irak gemeinsam mit österreichischen Musikern auf der Bühne. Dabei wurden traditionelle Instrumente und Musikstile sowie modernere Einflüsse präsentiert. Unter den Künstlern war auch ein Rapper, Youssufu, und SILK Fluegge, ein “KünstlerInnen-Kollektiv für urbanen zeitgenössischen Tanz und Kunst”. Rap und Breakdance also, ganz im Zeichen des kulturellen Austauschs.

Youssufu machte mit seinem Video Paragraph 8″ schon 2014 auf die Probleme geflüchteter Leute aufmerksam. Die Website von kulturen in bewegung bietet Informationen zu weiteren Projekten neben “Syrian Links”. Darunter zum Beispiel das Amadinda Sound System, das zum Musikaustausch zwischen Uganda und Österreich anregt und traditionelle ugandische Musik mit elektronischer Musik verknüpft.

Deine Message dazu: