Yasmo – Kein Platz für Zweifel

CoveryasmoMC

(Rufzeichen Records / VÖ: 27.10.2013)

Yasmin Hafedh, alias Yasmo, veröffentlicht am 27. Oktober 2013 ihr Album „Kein Platz für Zweifel“ bei Rufzeichen Records. Nach „keep it realistisch“, dem Debütalbum der 23-jährigen Künstlerin, bringt Yasmo mit ihrem zweiten Streich ein gesellschaftskritisches Werk auf den Markt. Hauptsächlich thematisieren die Tracks diesmal das Erwachsenwerden, persönliche Erlebnisse und inner-psychische Selbstkrisen. Kurzum: Die täglichen Zweifel, die jeden im Leben prägen und begleiten.

Die österreichische Spoken-Word Künstlerin, Slam-Poetin und Rapperin ist bekannt für ihre ausgefeilten Wort- und Sprachspielereien, sanft und bestimmt vorgetragen. Ihr aggressives Alter Ego Miss Lead bricht komplett mit dem Konzept von Yasmo. In einem Dialog – Track Nr.9 – kommen die Unterschiede klar zum Vorschein: „because you do poetry and I do rap … cause I got style and you got message!“

Der Fokus des Albums liegt auf den Lyrics. Yasmos weiche Stimme wirkt beständig und vehement. Sie erzählt von sich selbst, von ihrer Familiengeschichte, von der Vielfalt des Seins und gleichzeitig von Lebenskrisen und Leistungsdruck. „Wo kommst du her“, die letzte Nummer der CD, ist ein Spoken-Word Stück. Bei diesem zeigt die MC ganz klar, dass sie ihr sprachliches Handwerk beherrscht.

Kein Platz für Zweifel“ überzeugt mit sinnvollen Texten, die zum Nachdenken anregen. Die klassisch melodischen Beats, teils mit verspielten, leicht jazzigen Elementen, bieten eine abwechslungsreiche Grundlage. Schmankerl auf der CD sind diverse Features von Mieze Medusa, Def Ill, Selbstlaut, Bacchus und anderen Interpreten. Im Großen und Ganzen gibt es also keine Zweifel. Das Album ist es absolut wert, gehört zu werden.

Die offizielle Release-Party findet übrigens am 24.10 2013 im B72 in Wien statt. Hierfür verlosen wir 2×2 Freikarten inkl. CD via E-Mailversand an unsere Redaktionsadresse [email protected]!

(HB)

 

Deine Message dazu: