Der Wickeda rostet nicht // Samy Deluxe live

samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005
Samy Deluxe in erwachsener Frische (Text: Daniel Hauser // alle Fotos: Moritz Nachtschatt)

Samy Deluxe ist mit der DLX BND zu Gast in der Ottakringer Brauerei und präsentiert sein aktuelles Album „Berühmte letzte Worte“. Als Support-Act ist der Slampoet, Schauspieler und Rapper Laurin Buser mit auf Tour. Die Halle ist bereits gut gefüllt, als der Schweizer den Abend eröffnet. Er spielt Songs aus seiner 2014 veröffentlichten ersten EP „Nachtaktiv“, sowie Songs seiner in Kürze erscheinenden zweiten EP, die noch in Arbeit ist. Er gibt sich äußerst routiniert und entspannt. Das bunt gemischte Publikum ist gut gelaunt und von Anfang an in Feierlaune.

samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005

Punkt 21 Uhr betritt Samy Deluxe das Rednerpult. Die Live-Band, bestehend aus jeweils drei Sängerinnen und Musikern, inklusive dem Echo-Preisträger Florian Weber am Piano, liefert das soulige Grundgerüst – DJ Vito unterstützt als Back-up-Rapper. Samy hat eine lange Karriere hinter sich, doch der Hamburger will sich mit der „Berühmte letzte Worte“-Tour aber keineswegs verabschieden. Vielmehr nimmt er das Publikum mit auf eine Zeitreise und präsentiert seine beeindruckende musikalische Biografie.

Die Show wird mit Songs vom aktuellen Album eröffnet. Im weiteren Verlauf des Abends kommen die etwa 800 anwesenden Gäste unter anderem in den Genuss, Hits von Dynamite Deluxe und ASD auch mal mit Live-Band zu erleben – und neben HipHop ist sogar genug Platz für Reggae-Vibes. Der Wickeda MC stellt seine Live-Skills unmissverständlich unter Beweis. Das Zusammenspiel mit dem Publikum funktioniert einwandfrei, wo sich verschiedene Generationen Fans nebeneinanderstehen. Das Ganze wird garniert mit Freestyle- und Beatbox-Einlagen. Besonders „Weck mich auf“ von seinem Debütalbum aus dem Jahr 2001 wird von den Fans lautstark gefeiert. Nicht ganz überraschend wird auch Appletree, welcher 2016 seine EP in der KunstWerkStadt aufgenommen hat, für einen Track auf die Bühne geholt. Das Publikum wird nach gebührendem Jubel und Applaus auch noch mit einer Zugabe belohnt. Nach knapp zwei Stunden geht eine fulminante Live-Show zu Ende.

samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005

Fazit: Die Live-Band funktionierte wunderbar in den hohen Räumlichkeiten der Alten Technik. Die Stimmung war großartig und das Publikum geht sichtlich begeistert und zufrieden nach Hause. Ein HipHop-Pionier, der immer noch beweist, warum er derartige Locations füllt und auch abseits aller Hypes zeigt, dass er einer der Großen bleibt. Mein HipHop-Herz geht zufrieden nach Hause.

samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005 samy deluxe (c)M.Nachtschatt-0005

Kommentar

Aktuell gibt es noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Kommentare verbergen
TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.

X