Mehr als Waffeln, Pommes und Bier // Rap aus Brüssel

bxl

Roméo Elvis, Caballero und noch vieles mehr gibt es in Brüssel an guten Rap zu entdecken!

Als Österreicher können wir es nachvollziehen, wenn das große gleichsprachige Nachbarland die weitaus höhere Aufmerksamkeit geschenkt bekommt. Am Musikmarkt bedeutet das, dass die heimischen Künstler dem Publikum des eigenen Landes meist unbekannter sind als die großen Namen aus dem noch größeren Nachbarstaat. Während wir dieses Verhältnis (das vor Bilderbuch, Wanda sowie Yung Hurn und Crack Ignaz deutlich schwieriger war) mit den Deutschen pflegen, haben die Belgier ein ähnliches Problem mit Frankreich. Vor allem raptechnisch ist es uns, so wie ihnen, schwer gefallen, aus dem Schatten des großen Bruders zu treten. Doch langsam emanzipieren sich die belgischen Musiker, Stromae hat in den vergangenen Jahren schon ordentlich Vorarbeit geleistet. Ein jüngeres und rapspezifischeres Beispiel ist dabei Damso. Der Brüsseler Rapper hat es nicht nur geschafft, im eigenen Land einen außerordentlichen Bekanntheitsgrad zu erreichen, sondern auch in Frankreich (auch dank Booba) bzw. Rest-Europa (vor allem mit seinem Track “Amnesie“).

Brüssel übernimmt

Doch Damso ist bei Weitem nicht das Höchste der Gefühle. Wie vielfältig und qualitativ hochwertig das Angebot an guten Brüsseler Rappern ist, zeigt eine neue Ausgabe von Grünt, die mit einer “spéciale BXL”-Episode eine breite Palette an lokalen Rappern in die Cypher schickt. Darunter sind MCs, die sich schon seit Längerem auch in Frankreich etablieren konnten, wie Caballero oder JeanJass. Immer wieder in Verbindung mit L’Entourage oder Lomepal, haben sie sich schon ein gewisses Standing unter den französischen Kollegen erarbeitet. Mit “Double Hélice” haben sie auch ein gemeinsames Projekt, mit dem sie die belgische Rap-Szene gerade gehörig aufmischen.


Eine etwas neuere Erscheinung (ebenfalls in der Grünt-Cypher vertreten), die sich bereits nach wenigen, aber konstanten Veröffentlichungen immer weiter profiliert, ist Roméo Elvis. Der hat gerade mit seinem Kollegen und Beat-Produzenten den Sequel zum ersten Album “Morale” rausgebracht. Darauf befindet sich auch dieser unbeschreiblich fette Track!

Neben diesen schon etwas bekannteren Acts gibt es deutlich mehr, die BXL-Folge von Grünt ist ein guter Einstieg, um diese und neue Gesichter in Action zu erleben.

Deine Message dazu: