Philiam Shakesbeat grantelt mit Niveau // Stream + Video

Philiam Shakesbeat
„Philiam Shakesbeat“ // VÖ: 05.05.2017

Als Sänger, Gitarrist und Songwriter von The Forum Walters war Philiam Shakesbeat – damals noch unter seinem bürgerlichen Namen – jahrelang in der heimischen Punk-Szene aktiv. Da sich seine Band 2016 wegen zunehmenden Zeitmangels einiger Mitglieder aufgelöst hatte, wollte sich der aus dem Salzkammergut stammende Wahl-Wiener fortan als Solokünstler versuchen. Trotz einiger Experimente im Proberaum, entschied sich Philiam Shakesbeat letztlich dafür, eine EP ohne Band aufzunehmen – und gleichzeitig für HipHop-Intrumentals als musikalischen Unterbau. Nachdem er zu dieser Zeit verstärkt Künstler von High Focus gehört hatte, fragte er direkt bei ihnen an. Mit Erfolg, schließlich haben letztlich Leaf Dog und Illinformed die Beats der vier Track starken EP beigesteuert.

Nachdem ich aus der DIY-Punkszene komme, hatte ich nicht sonderliche Hemmungen, anzufragen, auch wenn es vielleicht etwas komisch wirkt, als ‚Newcomer‘ gleich bei so etablierten Producern an die Tür zu klopfen. Die beiden waren allerdings extrem nett, ich hab‘ ihnen ein paar Demos geschickt, die ich schon am Computer herumliegen hatte, die haben ihnen gefallen und der Rest ist Geschichte.

Die Briten liefern frische, von Soul und 90er-Ästhetik geprägte Instrumentals, wobei der Track „Geh Oida“ einen swingenden Kontrast darstellt. Dass Philiam Shakesbeat, hauptberuflich als Lehrer in einem Wiener Gymnasium tätig, trotz des radikalen musikalischen Kurswechsels seine Punk-Attitüde beibehalten möchte, dringt vor allem in den Hooks durch. Generell herrscht in den Texten eine starke politische Komponente. Obwohl er etliche Missstände anprangert und Weltschmerz vernehmbar ist („Lyrisches Granteln als seelische Befreiung“), sind die Lyrics elanvoll vorgetragen. Da verzeiht man dem Rap-Quereinsteiger gerne, dass der Sprechgesang – so die offizielle Bezeichnung – raptechnisch nicht immer ganz sattelfest wirkt.

Kommentar

Aktuell gibt es noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Kommentare verbergen
TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.

X