Noga Erez und die Sichtbarkeit: “Off the Radar” // Video

Unsichtbar im gelben Regenmantel: Noga Erez

Mit großen Schritten arbeitet Noga Erez auf die Veröffentlichung ihres Debütalbums „Off the Radar“ hin, das am 2. Juni über das Berliner Label City Slang erscheinen wird. Nach den Singles „Dance While You Shoot“, „Pity“ und „Toy“ präsentiert die Singer-Songwriterin mit der Homebase Tel Aviv nun ein Video zum Titeltrack. Musikalisch schlägt Noga Erez darin wieder Dancefloor-freundliche Töne an, „Off the Radar“ entpuppt sich schließlich als außerordentlich eingängiger Electro-Pop-Song – allerdings mit Message, greift sie in den Lyrics die Angst der „Generation Y“ vom Vergessenwerden und die folgende Gegenreaktion in Form eines unermüdlichen Verlangens, unbedingt seine Spuren in der Welt zu hinterlassen, auf.

Als Setting zur visuellen Umsetzung wurde eine Turnhalle gewählt, durch zahlreiche surreale Elemente wie Wertungsrichtern mit einer urteilenden Hand als Haupt soll die Botschaft des Songs metaphorisch vermittelt werden: „We wanted to create a world that shows characters who are trapped in a loop of trying to prove themselves. The judges of this contest are faceless. They express their approval by their moving hands, though you can’t really tell whether they like or dislike the performances. It’s a very festive-looking, yet very alienated world“, so Noga Erez gegenüber NPR

Deine Message dazu: