Käptn Peng & Die Tenakel von Delphi melden sich zurück: “WobWobWob” // Audio

Sie sind wieder da und erklären uns in altgewohnter Manier die Welt. Diesmal besingen und bespielen Käptn Peng & die Tentakel von Delphi das Wob im gleichnamigen Song „WobWobWob“. Ihr zweites Studioalbum „Das nullte Kapitel“ erscheint am 19.5.2017.

 

Albumcover zu "Das nullte kapitel"

Albumcover zu “Das nullte Kapitel”

 

Nachdem Käptn Peng auf ihrem ersten Album Expedition ins O (2013) schon das Etwas genau analysiert und beschrieben hat, erklärt er nun das Wob in all seinen Teilen, Aufgaben und Bereichen. Oder wie er es wohl sagen würde: er zerlegt das Wob in sein Sein. Dieses da wäre?

Es kalibriert Gedanken durch antistabile Abstraktion und re-choreographiert damit die Evolution. Nachdem es vor dem Menschen sein Rätsel sprach, überlässt es uns die Bühne, denn der Klügere gibt nach. Wir sind alles Pflanzen und das Wob ist der Dünger, denn ohne Wob könn‘ wir nicht wachsen, wann wird der Mensch bitte endlich erwachsen?

Das Wob macht, kann und umgibt also alles. Ein gelungener Albumauftakt, denn so geht es laut Peng auch in Das nullte Kapitel wieder „um bestimmte Dinge (und auch Gefühle)“, erstmals wird auch die typische Liebe mit ihren kitschigen Facetten Thema.

Wie schon das erste Album, wird auch dieses im bandeigenen Studio in Berlin aufgenommen, produziert und unter ihrem Label Kreismusik veröffentlicht. Die Tentakel-typischen Instrumente wie Bürsten, Kübel, Fahrradklingeln, Backbleche, präparierte Gitarren und ein improvisierter Bass aus Spanplatten, bekommen auf der neuen Platten diesmal Unterstützung von Synthesizerklängen.

Die Tour startet mit dem Releasetag und hält gleich zweimal in Wien, am 27.5. und 12.10. 2017.

Deine Message dazu: